Wer wir sind…

Ganz Bayern ist von der CSU beherrscht. Ganz Bayern? Nein. Ein unbeugsamer Verband von jungen Linken hört nicht auf, dem herrschenden Konservatismus Widerstand zu leisten.
Denn gerade im Freistaat werden vor allem jungen Menschen immer noch viele Rechte, Freiheiten und Möglichkeiten vorenthalten, die selbst im Kapitalismus andernorts selbstverständlich sind. In der Arbeit, in der Schule und Uni oder in der Freizeit – überall machen uns Verbote und Bevormundungen das Leben schwer und rauben uns unser Recht auf Freiheit und Selbstbestimmung. Diesen Zumutungen stellen wir, die Linksjugend [’solid] Bayern, unsere Vision einer gerechten, freien, demokratischen und emanzipatorischen Gesellschaft entgegen. Dabei gilt für uns die Devise: für ein schönes, freies und selbstbestimmtes Leben! Eine andere Welt ist möglich – ein anderes Bayern ist nötig!

Wir, die Linksjugend [’solid] Bayern, sind ein eigenständiger sozialistischer, antifaschistischer, antirassistischer, queer-feministischer und ökologischer Jugendverband.

Durch politische Bildung und Aktionen treten wir alleine und mit Bündnispartner*innen für
eine antikapitalistische, emanzipatorische und selbstbestimmte Politik ein. Als anerkannter Jugendverband der Partei DIE LINKE wirken wir in die Gesellschaft hinein und tragen unsere politischen Ziele in die Öffentlichkeit.

Wir sind offen. Ob Verbandsmitglied oder Sympathisant*in: bei uns sind alle gleichberechtigt.
Viele von uns sind auch in anderen Gruppen und Initiativen aktiv. Intern arbeiten wir transparent und in offenen Gruppen, an denen sich alle beteiligen können.

Wir sind basisdemokratisch. Entscheidungen und Aktionen werden bei uns gemeinsam beschlossen. Wir stehen für ein hierarchiefreies Arbeiten, in dem alle die selben Mitspracherechte haben und die Wünsche und Bedürfnisse der Einzelnen respektiert und geachtet werden.

Wir sind pluralistisch. Unser Verband lebt von der Vielfalt der Ideen und Meinungen seiner Mitglieder. Inhaltlicher Pluralismus, konsensorientiertes Arbeiten und eine demokratische, gleichberechtigte Debattenkultur sind die Grundlagen unserer politischen Ziele und Ideen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *